Wie Sie Abbruchraten verringern und mehr Umsatz in Ihrem Shop machen

Zusammenfassung: Die Verringerung der Abbruchraten ist von entscheidender Bedeutung, um die Umsätze in Online-Geschäften zu steigern. Mit effektiven Strategien wie benutzerfreundlichen Webdesign, personalisierten Benutzererfahrungen und einer reibungslosen Checkout-Prozedur können Sie die Wahrscheinlichkeit von Kaufabbrüchen erheblich reduzieren und somit Ihren Umsatz steigern.

Das Problem mit Abbruchraten im Online-Handel

Einkaufswagenabbrecher können Verkäufer im Online-Handel verzweifeln lassen. Obwohl die Kunden Artikel in ihren Warenkorb legen, vollenden sie den Kaufprozess aus verschiedenen Gründen nicht. Eine Untersuchung der Baymard-Institute hat gezeigt, dass durchschnittlich fast 70% aller Online-Einkäufe abgebrochen werden.

Gründe für hohe Abbruchraten

Es gibt viele Gründe, warum Kunden ihre Online-Einkäufe abbrechen. Dazu gehören unter anderem unerwartete Versandkosten, ein komplizierter Checkout-Prozess oder vage Informationen über Rückgaberichtlinien. Unklare Produktinformationen und mangelnde Transparenz können ebenfalls dazu führen, dass ein potenzieller Käufer seinen Einkauf abbricht.

Unerwartete Zusatzkosten

Einer der größten Umsatzkiller in Online-Läden sind unerwartete Zusatzkosten. Hohe Versandkosten und zusätzliche Gebühren, die erst am Ende des Kaufprozesses auftauchen, können Kunden abschrecken und dazu führen, dass sie ihren Einkaufswagen verlassen.

Komplizierter Kaufprozess

Ein weiterer Grund für hohe Abbruchraten ist ein komplizierter Kaufprozess. Wenn Kunden beispielsweise dazu gezwungen sind, ein Konto zu erstellen, um einen Kauf abzuschließen, oder wenn der Check-out-Prozess zu viele Schritte erfordert, kann dies dazu führen, dass sie den Kaufvorgang aus Frustration abbrechen.

Unklare Produktinformationen und Rückgaberichtlinien

Wenn Kunden nicht alle notwendigen Informationen über ein Produkt oder die Rückgaberichtlinie erhalten, kann dies ebenfalls dazu führen, dass sie ihren Kauf abbrechen. Ebenso können schlechte Website-Designs, die es Kunden erschweren, die benötigten Informationen zu finden, ebenfalls zu höheren Abbruchraten führen.

Strategien zur Reduzierung der Abbruchrate

Um die Abbruchrate zu verringern und den Umsatz zu steigern, gibt es verschiedene Strategien, die Online-Verkäufer verfolgen können.

Vereinfachung des Checkout-Prozesses

Eine der effektivsten Maßnahmen zur Abbruchverminderung ist die Vereinfachung des Checkout-Prozesses. Reduzieren Sie die Anzahl der erforderlichen Schritte und ermöglichen Sie den Kauf ohne Kontoerstellung. Stellen Sie außerdem eine Fortschrittsanzeige bereit, damit die Kunden den Verlauf ihrer Transaktion verfolgen können.

Anbieten verschiedener Zahlungsmethoden

Das Anbieten verschiedener Zahlungsoptionen erhöht die Chancen, dass Kunden ihren Kauf abschließen. Überlegen Sie, gängige Zahlungswege wie PayPal, Kreditkarte und Banküberweisung anzubieten.

Transparente Preisgestaltung

Stellen Sie sicher, dass alle Kosten, auch für den Versand, früh im Kaufprozess deutlich sichtbar sind. Dies verhindert unangenehme Überraschungen für den Kunden und damit potenzielle Kaufabbrüche.

Benutzerfreundliches Webdesign

Ein benutzerfreundliches Webdesign trägt wesentlich zur Kaufentscheidung bei. Stellen Sie sicher, dass Ihre Webseite klar strukturiert, leicht zu navigieren und für Mobile Endgeräte optimiert ist.

Bereitstellung von ausführlichen Produktinformationen und klaren Rückgaberichtlinien

Bieten Sie Ihren Kunden detaillierte Produktbeschreibungen und klare Fotos. Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihre Rückgabe- und Umtauschrichtlinien leicht verständlich und leicht zu finden sind.

Verwendung von Retargeting und Warenkorb-Erinnerungen

Mithilfe von Retargeting-Techniken und Erinnerungsmails können Sie Kunden, die ihren Kauf abgebrochen haben, zurückgewinnen. Ein freundlicher Hinweis auf die noch im Warenkorb liegenden Artikel oder ein spezielles Angebot kann motivieren, den Kauf abzuschließen.

Schlussfolgerung: Eine effektive Reduzierung der Abbruchraten erfordert eine durchdachte Strategie und einen konstanten Optimierungsprozess. Mit benutzerfreundlichem Webdesign, personalisierten Benutzererfahrungen, transparenter Preissetzung und einem reibungslosen Checkout-Prozess können Sie die Abbruchrate reduzieren und somit Ihren Online-Umsatz steigern.

Quellen:

  1. Baymard Institute. (2020). “41 Cart Abandonment Rate Statistics”. https://baymard.com/lists/cart-abandonment-rate.
  2. Barilliance. (2020). “2019 Cart Abandonment Rate Statistics”. https://www.barilliance.com/cart-abandonment-rate-statistics/.
  3. McKinsey. (2018). “Boosting conversions: Tactics for overcoming consumer hesitation online”. https://www.mckinsey.com/business-functions/marketing-and-sales/our-insights/boosting-conversions-tactics-for-overcoming-consumer-hesitation-online.
Scan the code